Grundschule Malesfelsen

Projekte der Kita-Kinder

ZAUBERDRACHEN
"Auf den bunten Spuren der Kunst"

31.03.2017
Diese Woche bemalten die Zauberdrachen ihre Tonfiguren mit Plakatfarbe. Hierzu standen den Kindern verschiedene Farben bereit und sie konnten frei entscheiden, wie sie ihre Figur bemalen möchten. Hierbei wurde die Kreativität und die Auge- Hand- Koordination der Kinder gefördert. Am Ende entstanden individuelle Tonfiguren, auf die die Zauberdrachen dann sehr stolz waren.

 

24.03.2017
Die Kinder machten sich diese Woche mit dem Material „Ton“ vertraut. Zunächst wurde dieser erfühlt und beschrieben: „kalt, glatt, klebrig“. Mit nassen Händen ließ sich der Ton gleich viel besser verarbeiten. So entstanden viele kleine Kunstwerke, wie z.B. kleine Tiere. Hierbei wurden der Tastsinn der Kinder, die Auge-Hand-Koordination sowie die Freude am schöpferischen Tun gefördert.

 

10.03.2017
Die Zauberdrachen lernten die „Murmeltechnik“ kennen. Dabei wird ein weißes Blatt Papier in einen Schuhkarton gelegt. Anschließend wird eine Murmel zunächst in Farbe getaucht und anschließend aufs Papier gelegt. In dem die Kinder den Karton bewegten, zauberten sie ein buntes Muster aufs Papier.

 

24.02.2017
Die Zauberdrachen haben an einem Angebot teilgenommen, welches ihr Kunstprojekt mit dem Bereich Naturwissenschaften verknüpft. Sie haben mit Milch gemalt und dabei unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse gesammelt. Nachdem ihnen das Kunstexperiment gezeigt wurde, konnten sie es fast nicht abwarten selbst tätig zu werden. Der einzige Nachteil von diesem Angebot war es, das die Milchbilder nur auf den Tellern zu sehen waren und nicht auf Papier übertragen werden konnten.

 

10.02.2017
Zum Einstieg in das Projekt begutachteten die Zauberdrachen Bilder mit unterschiedlichsten Kunsttechniken. Die Zauberdrachen erkannten Rasierschaum, Seifenblasen, bunten Zucker und Eierfarbe. Sie waren sehr interessiert und wollten gleich selber solche Bilder herstellen. An mehreren Stationen konnten die Zauberdrachen verschiedene Maltechniken ausprobieren.

 

03.02.2017
Unsere Zauberdrachen sind kleine Künstler und haben viel Spaß und Freude sich kreativ auszuleben. Deshalb möchten wir uns mit den Zauberdrachen auf die Spuren der Kunst begeben und uns mit verschiedenen Farben, Materialien, Kunsttechniken und bekannten Künstlern beschäftigen.

 

 

FEUERDRACHEN
"Wer will fleißige Handwerker sehn?"

 21.04.2017
Nachdem sich die Feuerdrachen nun intensiv mit den verschiedenen Farben beschäftigt haben, machten wir uns mit einer Kamera ausgestattet auf die Suche nach den 3 Grundfarben. Überall in der Kita begegneten uns die Farben und wurden von den Kindern mit der Kamera festgehalten.

 

07.04.2017
Gespannt hörten die Feuerdrachen die Geschichte vom kleinen Blau und dem kleinen Gelb. Die zwei sind gute Freunde und als sie sich eines Tages umarmen, wurden sie grün. Die Eltern Mama und Papa Blau und  Mama und Papa Gelb erkannten ihre Kinder nicht mehr. Nachdem die Kinder dann anfangen zu weinen, trennten sich die Farben wieder und die Eltern freuten sich, ihre Kinder wieder zu haben. Vor lauter Freude umarmten sich dann die Eltern und stellten dabei fest, dass auch sie sich verfärben und konnten dann erst nachvollziehen, was mit ihren Kindern geschehen ist. 

31.03.2017
Die Feuerdrachen beschäftigten sich weiterhin mit den Farben. Gemeinsam haben wir eine Farbkarte erstellt, diese stellt die Farbmischungen und das jeweilige Ergebnis dar.

24.03.2017
Die Feuerdrachen hörten die Geschichte vom Fest der Farben. In dieser Geschichte tanzen die Grundfarben miteinander und wobei dann die Farben orange, lila und grün entstehen. Danach färbten wir mit buntem Krepppapier Wasser in die drei Grundfarben. Es war spannend zu sehen, wie sich die Farben veränderten. Zum Schluss schütteten die Kinder alle Farben in einen großen Behälter: „Wow, sieht aus wie Cola!“

17.03.2017
Die Feuerdrachen haben im neuen Projektschritt, zum Beruf Maler, die Grundfarben kennengelernt. Im Farbkreis stellten die Kinder diese Farben dar.

 

10.03.2017
Fünf Gegenstände wie z.B. eine Walze, Pinsel und Kleister lagen unter einem Tuch. Die Kinder erkannten schnell, dass ein Maler diese Utensilien benötigt. Beim gemeinsamen Spiel wartete ein Kind draußen, während die anderen einen der Gegenstände versteckten. Welcher fehlt? Die Merkfähigkeit und Konzentration wurde durch dieses Spiel gefördert. Im Anschluss gestaltete jedes Kind mit der Folientechnik ein kunterbuntes Bild.

03.03.2017
Zum Thema „Baustelle“ haben wir in den letzten Wochen viele Bücher angeschaut und erörtert, was auf einer Baustelle so alles benötigt wird. Unter anderem wurde auch der Betonmischer genannt. Viele Kinder konnten aus eigener Erfahrung vom Umgang mit einem Betonmischer erzählen. Kurzerhand wurde ihr Wissen in die Tat umgesetzt.

20.01.2017
Passend zum Thema liehen sich die Feuerdrachen Bücher bei der Bücherei aus. Die Kinder richteten für die ausgeliehenen Bücher eine Leseecke ein. Dazu wurde zunächst ein geeigneter Ort gesucht. Bei der Einrichtung war das räumliche Vorstellungsvermögen und Teamgeist gefragt. Gemeinsam wurde ein Sofa verschoben, ein Tisch und ein Stuhl platziert, ein Teppich ausgerollt und ein Regal bereitgestellt. Die gemütliche Leseecke wurde anschließend mit Handwerker-Utensilien, wie Eimer und einer Leiter dekoriert. 

04.11.2016
Anhand von Bildkarten haben die Kinder überlegt, was ein Dachdecker, ein Zimmermann, ein Steinmetz, ein Flaschner, ein Elektriker und ein Maler für Aufgaben haben.

 28.10.2016
Die Feuerdrachen haben mit Pinsel und Farbe den selbst gebastelten Häusern Farbe und Glanz verliehen. Dabei war es gar nicht so einfach die richtige Pinseltechnik umzusetzen.

21.10.2016
Diese Woche wurde mit dem Bau des Papphauses begonnen. Aufgeteilt in drei Teams wurde auf unserer Baustelle fleißig gearbeitet: Die unnötigen Kartonteile abgeschnitten, Fenster „eingebaut“, Kartons aufeinander gestapelt und zusammengeklebt. Anschließend wurde ein Bauelement vom kreativen Team farbig bemalt. Die Kinder übten ihr handwerkliches Geschick beim Schneiden und Streichen.

14.10.2016
Bei der Kinderkonferenz kristallisierte sich heraus, dass die Kinder Interesse an handwerklichen Berufen, Bauen und Konstruieren, Baustellen und Fahrzeugen haben. Deshalb heißt das neue Projekt „Wer will fleißige Handwerker sehn?“. Passend zum Thema wurde eine große Bewegungsbaustelle aufgebaut.

 

 

 

FLUGDRACHEN
"Eine Reise um die Welt"

31.03.2017
Zum Projekt „Türkei“ haben die Flugdrachen die Moschee in Tailfingen besucht. Die Kinder haben die Räumlichkeiten der Moschee gesehen, den Gebetsraum der Männer und der Frauen, den Waschraum und die Koranschule. Die Kinder haben einiges über den Koran, die arabischen Schriftzeichen und welche Gestiken zu einem Gebet gehören erfahren und haben selbst an einem Gebet mit dem „Hotscha“ teilgenommen.

  

24.03.2017
Die Flugdrachen besuchten einen Imbiss in der Innenstadt, welcher verschiedene türkische Spezialitäten serviert. Hier erfuhren sie vieles über das türkische Essen und wie dieses zubereitet wird.

 

17.03.2017
Die Flugdrache bekamen die Aufgabe, etwas aus der Türkei mit in die Kita zu bringen. Die mitgebrachten Bilder wurden mit den Kindern besprochen und ausgewertet. Zum Schluss sagten die Kinder, was ihnen am besten davon gefallen hat und was sie gerne als nächsten Projektschritt in Angriff nehmen möchten.

24.02.2017
Die Flugdrachen sind in der Türkei angekommen. Sie haben die Nationalflagge unter die Lupe genommen und sich eine türkische Spezialität schmecken lassen. Türkische Schafskäsetaschen namens „Bohca“.

10.02.2017
„Ciao ciao Bella Italia!“ Wie es sich gehört haben die Kinder ihrem Reisepass einen weiteren Stempel hinzugefügt. Jeder Flugdrache hat einen Italien - Stempel bekommen und ihn in seinen Reisepass eingeklebt. Die Reise geht in die Türkei. Die Kinder haben sich in der Drachenkonferenz überlegt, was sie von der Türkei gerne wissen möchten und was sie besonders interessiert und haben einige Vorschläge und Ideen gesammelt.

 20.01.2017
Wir haben die verschiedenen Kontinente miteinander verglichen, nach ihrer Lage gesucht und sie dann mit Bleistift abgemalt und ausgeschnitten. Am Ende entstand ein kleines Plakat, ähnlich einer Weltkarte. Als nächstes wurden die Namen von den Kontinenten gemeinsam erarbeitet und dazugeschrieben. Nun werden noch ein paar Details dazu gemalt, die für den entsprechenden Kontinent stehen.

 

13.01.2017
Die Flugdrachen beschäftigten sich mit den Kontinenten und haben sich deren Umrisse genau angesehen und abgemalt.

 

23.12.2016
Die Flugdrachen lernten ein italienisches Kinderlied kennen. Zuerst haben wir es gemeinsam angehört. Anschließend haben wir mit Hilfe von Bildern den Text gelernt, so dass wir am Ende die erste Strophe selber singen konnten. 

 09.12.2016
In der Kinderkonferenz haben sich die Flugdrachen dazu entschieden, Spagetti Bolognese zu kochen. Hierfür war eine menge „Schnippelarbeit“ notwendig. Aber nicht zur die Zubereitung wurde von den Flugdrachen erledigt, sondern auch das Tischdecken und der Abwasch.

 

25.11.2016
Die Flugdrachen zeichneten mit einem Bleistift ihre Lieblingssehenswürdigkeit nach. Sehr konzentriert versuchten die Kinder, das Bauwerk so detailgetreu wie möglich nachzuzeichnen.

04.11.2016
Die Flugdrachen beschäftigten sich mit den Sehenswürdigkeiten Italiens: der Petersdom, das Kolosseum, der Schiefe Turm von Pisa und das Pantheon. Die Kinder sahen sich Bilder dieser Bauwerke an und erzählten was sie schon über die Sehenswürdigkeiten wissen. Die Farben der italienischen Flagge waren für die Drachenkinder besonders interessant. Das diese Flagge „Trikolore“ genannt wird, war für manche Kinder nichts Neues. Die Fahne wurde zum Schluss von den Kindern nachgemalt.

 

14.10.2016
Felix, der Weltreisehase aus dem Buch: “Briefe von Felix“, erzählte von seinem Abenteuer im Land Italien, gab eine kurze Einleitung zu den Sehenswürdigkeiten und erzählte den Flugdrachen von seinen Erlebnissen dazu.  

 

 09.09.2016 I
n einer Kinderkonferenz haben die Flugdrachen verschieden Projektvorschläge gemacht. Die Entscheidung fiel schließlich auf „Eine Reise um die Welt“. Gemeinsam wurde überlegt, welches Land die erste Station sein soll.